Seit über 15 Jahren kämpfen die besten Poetry Slammer des deutschsprachigen Raums einmal im Jahr um den Titel. 2013 werden die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in Bielefeld ausgetragen. Die Meisterschaft beginnt am 5. November mit einer Eröffnungsgala im Theaterlabor. Anschließend kämpfen die Poetry Slammer in Einzel- und Teamwertung um den großen Sieg. Austragungsorte sind der Bunker Ulmenwall, das Stereo, das Theaterlabor und am Mittwoch, 6.11. das Filmhaus Bielefeld. Das Finale der Teamwertung findet im Theaterlabor statt, das Einzelfinale am 9. November im Ringlokschuppen. [mehr…]

 

Das Welthaus Bielefeld veranstaltet ein dreitägiges brasilianisches Filmfest im Filmhaus-Kino. Am Samstag, 9.11. gibt es ab 19.00h ein Double-Feature mit 1. „As Melhores Coisas Do Mundo“ (Die besten Dinge der Welt) und 2.  „Trampolim do Forte“ (Das Sprungbrett). Am Sonntag, dem 10.11. gibt es ebenfalls zwei Filme: 1. „Era Uma Vez“ (Es war einmal) und 2. „Girimunho“ (Der Wirbel). Beginn 18:00 Uhr. Zum Abschluss am Dienstag, dem 12.11. läuft um 19.00h „Noites De Reis“ (Königsnächte). Alle Filme im Original mit deutschen Untertiteln.
Weitere Informationen zu den Filmen und zum Festival

 

Die Film- und Medienstiftung NRW hat die Jahresfilmprogramme der NRW-Kinos bewertet und Preise für hervorragende Programme vergeben. Das „Lichtwerk“ erhielt für das Jahresprogramm und für das Kinderkino insgesamt 11.000 Euro. Die „Kamera“ wurde mit 6.000 Euro belohnt. Das „Offkino“ wurde erneut ausgezeichnet; diesmal sogar mit 3.000 Euro. Ebenfalls mit einem warmen Geldregen wurde das Bambi in Gütersloh beglückt. Herzlichen Glückwunsch an alle Kinoteams!

Im Rahmen der L-Night im Filmhaus-Kino läuft am 15.10.2013 um 20.00h der Spielfilm „Reaching for the Moon“, eine Dreiecksgeschichte, in deren Zentrum die Schriftstellerin Elizabeth Bishop steht. Die Handlung spielt vor dem Militärputsch in Brasilien 1964.

 

Im Frühjahr fand die Premiere eines Filmes von Jorgos Katsimitsoulias statt, den dieser über die bis zu 31 Musikerinnen und Musiker starke Jazz-Rock-Pop-Wundertüte „The Dorf” des Münsteraner Musikers Jan Klare gedreht hatte. Die Band spielt seit Jahren einmal im Monat im Jazzclub Domicil in Dortmund.
Vor dem Konzert wird im Club geprobt. Doch bevor es am Abend zum Spielen auf die Bühne geht, wird gemeinsam gegessen. Immer eine Suppe. Dazu geht ein Riesentopf mit cirka 20 Kilo Zutaten von Münster auf die Reise nach Dortmund. Die Faszination dieser Interaktion, die einer sozialen Skulptur gleichkommt, hat Katsimitsoulias so fasziniert, dass er das Innen- und das Außenleben von „The Dorf” sechs Monate begleitet hat.
Jan Klare und Jorgos Katsimitsoulias werden am 19. Oktober anwesend sein. Klare wird vor dem Film einen kurzen musikalischen Kommentar abgeben.
19.10. um 20.30h im Filmhaus Kino, August-Bebel-Str. 94, 33602,

Das IBZ zeigt am 14.9.2013 im Filmhaus-Kino CAN’T BE SILENT in Anwesenheit der Regisseurin Julia Oelker. Der Film zum Thema Flucht und Migration dokumentiert die Geschichte der Band „Strom und Wasser feat. The Refugees“. Der Film läuft um 11.30h, um 16.00h und um 19.30h. Eintritt gegen Spende.

 

Das „Festival contre le racisme“ ist am 8.6.2013 mit zwei Filmen zu Gast im Filmhaus-Kino an der August-Bebel-Straße 94. „The truth lies in Rostock“ (18.00h) zeigt das Zusammenspiel der rassistischen Ausschreitungen 1992 in Rostock-Lichtenhagen und der Politik, die mit einer „das-Boot-ist-voll“-Rethorik die Abschaffung des Asylrechts vorantrieb oder vorantreibt. „Werden Sie Deutscher“ (20.30h) greift die aktuelle Integrationsdebatte auf. Beide Filme werden mit einer Pause von ca. einer Stunde nacheinander gezeigt, so dass auch die Möglichkeit zum Austausch über das Gesehene besteht. [mehr…]

 

Special Effect – Live cinema from the future am 25.04.2013, 20 Uhr, Filmhaus Bielefeld
Nachdem der New Yorker Video- und Performancekünstler Peter Burr 2009 von Artists Unlimited eingeladen wurde, im Kinosaal des Filmhauses seine international erfolgreiche Show “Cartune Xprez” zu zeigen, ist er am 25. April 2013 wieder zu Gast und präsentiert unter dem Titel “Special Effect” sein neues Programm.

Bielefeld ist eine seiner Stationen auf einer Tour durch Europa, die ihn unter anderem auch zum European Media Art Festival in Osnabrück führen wird.
In einer Verbindung aus Musik, Videoprojektion und Theater wird Peter Burr zum Moderator einer erdachten Fernsehshow.
Die präsentierten Videos von 20 verschiedenen Künstlern sind inspiriert durch Andrei Tarkovsky`s Science-Fiction Film Stalker aus dem Jahr 1979.
Peter Burr nimmt uns mit auf seine Reise zur zentralen Idee dieses Films: Die Zone, ein Ort ohne Grenzen, anziehend, gefährlich, verheißungsvoll und mysteriös, von dem es heißt, dass dort die tiefsten Wünsche eines jeden wahr werden. Mit Filmmusik von Lucky Dragons und Seabat
Videos von James Duesing, Amy Lockhart, Yoshi Sodeoka, Billy Grant, Michael Bell-Smith, Ola Vasiljeva, Jacob Ciocci, Andrew Benson, Jeff Kriksciun, Chad VanGaalen, Philippe Blanchard, E*Rock, Luke Painter, Brandon Blommaert, Stu Hughes, Devin Flynn, Michael Robinson, Sabrina Ratté, Brenna Murphy, Kostümen von Diana Joy und PFFR. Computerprogrammierung von Mike Heavers. Geschrieben von Peter Burr, Maya Lubinsky und PFFR.   Eine Veranstaltung von Artists Unlimited e.V.

Bei den Nachtansichten am 27. April präsentiert Christian Ring im Filmhaus Kino seine Fotografien zum Thema „Traumzeit: Lichtwerk“. Im Filmhaus-Kino an der August-Bebel-Straße werden historische Filme über das Lichtwerk gezeigt.

 

Vom 10. bis 14. November findet in Bielefeld ein brasilianisches Filmfestival statt. Zum Auftakt am 10.11. um 18.30h (Einlass) werden im Filmhaus-Kino gleich zwei Filme gezeigt. „Capitaes da Areia – Kapitäne des Sandes“ und „O Palhaco – Der Clown“